Parascha Inspiration – Bo

וַיְחַזֵּ֤ק יְהֹוָה֙ אֶת־לֵ֣ב פַּרְעֹ֔ה וְלֹ֥א שָׁמַ֖ע אֲלֵהֶ֑ם כַּֽאֲשֶׁ֛ר דִּבֶּ֥ר יְהֹוָ֖ה אֶל־משֶֽׁה:

Aber ADONAI verstockte das Herz des Pharaos, und er hörte nicht auf sie, so wie ADONAI es Mose gesagt hatte.

2. Mose 9,12

In der Torah-Lesung dieser Woche verhärtet HaSchem Pharaos Herz. Dies ist ein sehr wichtiges Geschehnis. Pharao ist bereit, die Kinder Israels ziehen zu lassen, um HaSchem anzubeten. Doch HaSchem verhärtet Pharaos Herz. Warum?

Die Antwort weist auf die wahre Lektion hinter den zehn Plagen Ägyptens hin. Für wen waren diese Plagen eigentlich bestimmt? Wenn es der wahre Zweck der Plagen war, Pharao oder den Ägyptern etwas zu beweisen, warum sollte HaSchem Pharao’s Herz verhärten, wenn er bereit war, die Kinder Israels ziehen zu lassen? Offensichtlich sind die Lektionen aus den Plagen nicht nur für den Pharao, sie sind für die Kinder Israels.
Demzufolge bezahlen die Erstgeborenen Ägyptens den Preis dafür, dass die Kinder Israels ihre Lektion lernen. Aus diesem Grund fasten die Erstgeborenen Israels am Tag vor Pessach. Wir fasten, um die Ägypter und ihr Opfer zu ehren, durch welches die Kinder Israels lernen konnten, wer HaSchem ist. In mancherlei Hinsicht ist das Leiden der Ägypter, damit Israel HaSchem erkennen sollte, eine eigenartige Vorausdeutung späterer Ereignisse.

Denn, Brüder, ich will, dass ihr diese Wahrheit versteht, welche Gott zuvor verborgen nun aber offenbart hat, damit ihr euch nicht für klüger haltet, als ihr eigentlich seid. Israel ist zum Teil Verstockung widerfahren, bis die Welt der Heiden zu ihrer Fülle gelangt; und dadurch wird ganz Israel gerettet werden. Wie der Tanach sagt: «Aus Zion wird der Erlöser kommen, Er wird Gottlosigkeit von Ja’akow hinwegtun und dies wird mein Bund mit ihnen sein, …wenn ich ihre Sünden wegnehmen werde»

Römer 11:25-27

In Römer 11 erklärt Paulus, dass HaSchem Israels Herz in Bezug zum Messias verhärtet hat. Paulus erklärt, dass Israels Herz verhärtet bleiben wird, bis die Fülle der Heiden eingeht. Bedenkt, wie sehr Israel die Jahrhunderte hindurch gelitten hat, weil HaSchem unsere Herzen verhärtet hat. Bedenkt das Opfer, das Israel für die Heiden gebracht hat. Jeschua wird zurückkehren, möge seine Rückkehr bald geschehen, in unseren Tagen. Wer weiß? Vielleicht werden die Gläubigen aus den Heiden im Gedenken an das Opfer, welches Israel um ihretwillen gebracht hat, fasten.
Schabbat Schalom.

Abonniere unseren

Newsletter

Erhalte aktuelle Nachrichten, Vorträge und Infos über Veranstaltungen von Yeshivat Shuvu 

Rabbi Steven Bernstein

Steve was born on Lag B’Omer in Ann Arbor, MI but was raised in Gainesville, FL. The son of two University of Florida professors, he excelled in the sciences in school. In addition to his normal academic studies, he pursued his Jewish education studying with many Rabbis and professors of Judaic Studies from the University including visiting Rabbis such as Abraham Joshua Heschel and Shlomo Carlebach.